Betreuung nach der Geburt

Das Wochenbett dauert insgesamt acht Wochen und ist die Zeit der innigsten Verbindung von Mutter und Kind. Es dient der Erholung von Schwangerschaft und Geburt und sollte auch die Gelegenheit geben, Kraftreserven zu schöpfen für die kommenden anstrengenden Monate mit einem Säugling. Außerdem gilt es, sich als  Familie neu kennenzulernen. Viel ungestörte Zeit miteinander zu verbringen, fördert die frühe emotionale Bindung und schweißt Eltern und Kind lebenslang zusammen, wohin auch immer ihr Weg sie führen wird.

Immer mehr Frauen und Paare wünschen sich, diese Zeit im vertrauten Eigenheim zu verbringen – betreut und beaufsichtigt von einer Fachfrau, die Ihnen in dieser Phase des Umbruchs und der Neuorientierung verlässlich und kompetent zur Seite steht.

Ihr geht bereits einige Stunden nach der Geburt oder nach der ersten Nacht von Deine Hebamme betreut nach Hause (vorausgesetzt es geht Dir und Deinem Baby gut) – sog. ambulante Geburt oder vorzeitige Entlassung.

 

Für die Betreuung zuhause…

haben wir einander bereits in der Schwangerschaft kennengelernt, alle nötigen Vorbereitungen für Ihr Wochenbett besprochen und ab dem ersten Tag nach Eurer Entlassung sind wir für Euch 24 Stunden rufbereit und besuchen Euch bis zu 8 Wochen nach der Geburt zu Hause.

Als Hebammen stehen wir Euch in diesen Wochen als medizinische Fachfrauen mit Rat und Tat zur Seite, überwachen sowohl bei Dir als auch bei Deinem Kind die physiologischen Umstellungsvorgänge in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt und begleiten Dich in diesen neuen Lebensabschnitt.

 

Hebammen im Wochenbett …

Bei der Mutter kontrollieren wir das Ingangkommen der Milchbildung, den Milchfluss sowie das Stillmanagement von Mutter und Kind. Weiters beurteilen wir die Rückbildung der Gebärmutter, unterstützen – wenn nötig – mit Naturheilmitteln die Heilungsvorgänge eventueller Geburtsverletzungen, um so ein gesundes Wochenbett und auch eine gesunde Gebärmutter für folgende Schwangerschaften zu gewährleisten. Ergänzend setzen wir bei Bedarf auch die Akupunktur ein.

Beim Neugeborenen beobachten und beurteilen wir die Haut, die Gelbsucht nach der Geburt, das Gewicht, den Nabel und den Allgemeinzustand. Auch die PKU-Abnahme und die zweite Gabe Vitamin K findet bei Bedarf durch uns statt. Wir unterstützen beim ersten Babybad, geben Tipps zur Pflege und zum Tragen des Kleinen. Bei Bedarf geben wir Informationen zum individuellen Schlaf-Wachrhythmus Deines Kindes, bei starken Bedürfnissen wie Weinen, Unruhe, … Mit den Eltern als Experten für ihr Baby gehen wir auf die Suche nach möglichen Ursachen für Schwierigkeiten. Gemeinsam finden wir Lösungsmöglichkeiten und wir unterstützen Euch dabei, Euren Weg zu finden, Dein Kind liebevoll ins Leben zu begleiten.

Die Kosten dafür werden etwa zur Hälfte von Deine Krankenkasse übernommen.